Das war eine gute Idee: Da die Karnevalssession in diesem Jahr kurz ist und viele Sitzungen anstehen, hatte sich der „KV Vlattener Jonge 1962 e.V.“ bei seinen Vorbereitungen entschlossen, die große Prunksitzung auf den Freitag und die Kindersitzung auf den Samstag zu verlegen. Beides kam bestens an: Die Prunksitzung wurde schon in den Morgenstunden des nächsten Tages vom werten Publikum im Internet hoch gelobt.

Gut gelaunt hatte Sitzungspräsident Achim Bertram den Abend eröffnet, begleitet von seinem Elferrat und mehr als 60 Aktiven.
Den Auftakt bildeten traditionell die Vlattener Bambini und die Kleine Garde. Anschließend betrat „Ne Spätzünder“ die Bühne, gefolgt von der Mittleren Garde und den Bremsklötz. Ein erstes Highlight war die Große Garde aus Vlatten. Anschließend sorgte die belgische Band „Schnütz“ für gute Laune. Und auch die Firewalker, sowie die Showtanzgruppen Full House und La Danza der KV Vlattener Jonge sowie die Lechenicher Stadtgarde zeigten ihr Können. Nicht zuletzt trugen das „Superjecke Dreigestirn“ und die Prinzengarde Zülpich zur gelungenen Prunksitzung bei.

Auch bei der Kindersitzung ging es hoch her. Zeitweise herrschte so viel Gedränge, dass die Jugendhalle Zuschauer und Teilnehmer kaum fassen konnte. Kein Wunder: 13 auswärtige Vereine waren mit ihren Kindergarden angereist und begeisterten zusammen mit den Vlattener Tanzgruppen (unser oberes Foto zeigt die Mittlere Garde) die Zuschauer. „Wir haben die Corona-Zeit gut überstanden“, sagt Pressesprecherin Vivi Reuter, „die Kartennachfrage war leicht rückläufig, aber überaus zufriedenstellend. Und wenn wir hier den vollen Saal sehen, können wir sagen: Alles läuft bestens.“

Bei der Kindersitzung trafen sich kleine Prinzessinnen mit Räubern und Piraten und rasten auch abseits der Bühne durch die Halle. Eltern und Großeltern aus Vlatten und den umliegenden Orten freuten sich über leckere Kuchen, Waffeln und Popcorn, und oben auf der Bühne herrschte fröhliches Treiben: Klatschmarsch folgte auf Klatschmarsch, die kleinen Funkemariechen gaben alles und ließen sich von ihren jungen Tanzpartnern auf Händen tragen, die Kostüme waren phantasievoll und in diesem Jahr oft seemännisch geprägt.

Höhepunkte der Kindersitzung waren die Auftritte des Dürener Kinderprinzen Fynn I. und die Inthronisation der elfjährigen Heimbacher Kinder-Prinzessin Lea II, die gemeinsam mit ihrer gleichaltrigen Adjutantin Jaqueline für die „Karnevalsgesellschaft Heimbach 1997“ die Bühne rockte. Bei so viel Frauen-Power musste Bürgermeister Jochen Weiler den Damen nicht nur das Zepter überreichen, sondern auch gleich die Heimbacher Stadtkasse schenken. Die Vlattener grummelten ein wenig, aber der Karneval siegte und damit die gute Laune.

Mithilfe der schmissigen Musik von Musiker Jürgen Derjong, der gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden der Vlattener Jonge, Johannes Groben, über die Technik regierte, konnte die Kinderpräsidentin Anni Klein durch einen bunten Nachmittag führen, der viel Beifall fand.

Allerdings: Der Vorstand des „KV Vlattener Jonge 1962“ benötigte an diesem Wochenende Durchhaltevermögen: Die Prunksitzung endete am Freitagabend erst um drei Uhr nachts, am Samstag um 12 Uhr hieß es wieder antreten zur Vorbereitung der Kindersitzung, und am Abend stand noch ein Ausflug auf dem Programm: Es ging nach Hasenfeld zur dortigen Karnevalssitzung.

Die nächsten Termine des „KV Vlattener Jonge 1962 e.V.“ in dieser Session:

Sonntag, 21.01.2024            – ab 11.11 Uhr Frühschoppen mit vielen befreundeten Vereinen und Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder

Freitag, 26.01.2024              – ab 18.30 Uhr Herrensitzung

Freitag, 02.02.2024              – ab 18.30 Uhr Damensitzung

Bürgermeister Jochen Weiler (links im Bild) bei der Inthronisierung von Prinzessin Thea II., die gemeinsam mit ihrer Adjutantin Jacqueline die Ehrung entgegen nahm.

Die Bambinis der Karnevalsgesellschaft Müddersheim.

Sie begeisterten die Zuschauer: Die Tanzgruppe aus Memmenich.

In guter Harmonie: Die Bambinis und Jugendlichen aus Wollersheim.

Kuchen, Waffeln und Popcorn bereicherten den karnevalistischen Nachmittag.

Musiker Jürgen Derjong sorgte für den guten Ton.

Das werte Publikum ließ sich begeistern.

Text: vr/ush, Fotos: Ulrike Schwieren-Höger

Nachfolgend noch Fotos der KV Vlattener Jonge von der Prunksitzung: