Der “Verein Jugendwohl” hat sich von seinem langjährigen Beiratsmitglied, Ursula Reichsfreifrau von Gagern, verabschiedet. Viel Dank für die zehnjährige Zusammenarbeit war dabei, und auch ein paar schöne Geschenke. Wir veröffentlichen den Abschiedsbrief im Wortlaut:

“Danke, Ulla!

wir blicken dankbar auf eine mehr als zehnjährige und gute Zusammenarbeit zurück. Für die Zukunft und deinen neuen Lebensabschnitt wünschen wir Dir – mit einem lachenden und einem weinenden Auge – alles erdenklich Gute, Gesundheit und Zufriedenheit!“

Ulla hat als Beisitzerin im JW Vlatten, als Ratsfrau, Vorsitzende des Tourismus-, Sport- und Kulturausschuss und in zahlreichen anderen Vereinen, unser Dorf in mehr als zehn Jahren nachhaltig und zum Guten geprägt.

Mit dem Monatsende scheidet Ulla aus unserem Vorstand aus und beginnt einen neuen Lebensabschnitt im Ruhrgebiet, bei dem Sie sich besonders auf ihre Enkelkinder in der Nähe freut!

Als „Abschieds“-Geschenk gab es eine Leinwand mit einem Bild unserer Jugendhalle und familiären Jugendwohl-Momenten, an die wir sehr gerne zurückdenken: Neue Konzepte für Kirmes und Co., die die Tradition modern und ansprechend gestalten – plötzlich nötige Corona-Konzepte, die unser Dorf in der Pandemie zusammengebracht haben – gemeinsame Feste, Feiern und gemütliche Stunden nach getaner Arbeit, immer mit einem Lächeln im Gesicht.

Vielen Dank für alles, Ulla!
Auf ein freudiges und baldiges Wiedersehen!
– Dein Vorstand –
Ingrid, Kevin, Hubert, Gudrun, Jennifer, Alice und Christopher”

Unser Foto zeigt Ursula Reichsfreifrau von Gagern (Mitte) mit Ingrid Müller und Kevin Küpper.