Foto: Ulrike Schwieren-Höger

Wie gestaltet sich das Kirchenleben in der Advents- und Weihnachtszeit? Kevin Küpper, der Vorsitzende des Pfarreirats, informiert:

Liebe Gemeindemitglieder,

mit dem ersten Adventssonntag hat das neue Kirchenjahr begonnen. Ein im wahrsten Sinne des Wortes „besonderes Jahr“ liegt hinter unserer Gemeinde. Ein Jahr, dass uns alle auf die Probe gestellt hat und weiterhin auf die Probe stellen wird.

Mit vielen Dingen haben wir uns schon auf neue Wege begeben, der Advent und das nahende Weihnachtsfest werden uns weiter auf neuen Wegen führen!

Fest steht: Wir werden unsere Pfarrkirche auch an den Weihnachtstagen nicht für die großen Gottesdienste nutzen können. Die Kirche wird aber zum Gebet oder zum Besuch an der Krippe für Einzelne und Familien offenstehen. Auch soll, wenn die Lage es zu diesem Zeitpunkt zulässt, das Friedenslicht von Betlehem bis Vlatten gereist sein und kann unter Beachtung der Hygiene-Regel nach den Gottesdiensten oder aber in der Pfarrkirche mit nach Hause geholt werden (Laternen und Kerzen sind selbst mitzubringen!).

Nach jetzigem Stand finden in unserer Gemeinde folgende Gottesdienste an den Weihnachtstagen statt:

Heiligabend, 24.12.2020 um 24.00 Uhr – Christmette

Zweiter Weihnachtsfeiertag, 26.12.2020 um 11.00 Uhr – heilige Messe mit Kindersegnung

An beiden Gottesdiensten können je 70 Gläubige teilnehmen. Um an den Weihnachtstagen jedem die Teilnahme zu ermöglichen, bitten wir darum, zunächst nur für einen Gottesdienst eine Einlasskarte in der Kirche abzuholen. Sollten Einlasskarten übrigbleiben, sind Sie natürlich herzlich eingeladen, an beiden Gottesdiensten teilzunehmen. Die Einlasskarten sind wie immer drei Tage vor dem Termin in der Kirche ausgelegt.

Weiter darf ich darauf hinweisen, dass unsere Senioren Ü80 und die Teilnehmer des sonst regelmäßig stattfindenden Seniorennachmittags, wie in jedem Jahr ein kleines Geschenk überreicht bekommen. Die Geschenke werden vor den Haustüren abgelegt, und wir achten auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

Abschließend darf ich mich bei Susanne Jansen, Melanie Thelen und den Müttern des FaGo-Teams für ihre, im letzten Pfarrbrief und Internet angekündigte, Adventsaktion bedanken! – Es ist schön zu sehen, wie diese von den Familien und Kindern im Dorf angenommen wird!

Auch möchte ich mich -schon jetzt- bei Herrn Jakob Schlömer, der uns eine Krippe für die Jugendhalle zur Verfügung stellen wird, bedanken.

Da alle guten Dinge drei sind, möchte ich mich -im Namen der gesamten Gemeinde- bei den Mitgliedern des Kirchenvorstandes und Pfarreirates, bei unserer Pfarrsekretärin Ulrike Salentin und unserem Küster Helmut Latz, sowie dem Jugendwohl Vlatten e.V. herzlich bedanken! – Denn ohne alle Beteiligten, wäre die Durchführung unserer Gottesdienste und liturgischen Feiern nicht möglich, gerade wegen des Mehraufwandes durch immer wieder anzupassende Hygienekonzepte, der Bestuhlung unserer „Notkirche“, des Ordnerdienst und vieler anderer Dinge! – Danke!

Im Namen des Pfarreirats wünsche ich Euch und Ihnen eine besinnliche Adventszeit und ein hoffentlich fröhliches und gesundes Weihnachtsfest!

Für den Pfarreirat,
Kevin Küpper
-Vorsitzender-