Bald wird eine Behelfsbrücke über den Bach zur Kirche führen.

Nun ist es beschlossen: Der Stadtrat hat gestern entschieden, dass in den nächsten Wochen eine provisorische Brücke über den Bach zur Kirche gelegt wird. Damit geht eine lange Wartezeit zu Ende.

Wie wir bereits berichtet haben, ist die Behelfsbrücke aus Stahl und Aluminium sechs Meter lang. In ähnlicher Form finden Brücken dieser Art auch an Baustellen Verwendung. Bevor sie installiert werden kann, müssen Mitarbeiter des Bauhofs sichere Unterlagen schaffen und einen weiterführenden kurzen Gehweg anlegen.

Ende nächsten Jahres soll dann die endgültige Brücke über den Bach gebaut werden.  Sie wird aus Carbonbeton, einem völlig neuartigen Baustoff bestehen. Da es sich dabei um ein Pilotprojekt handelt, müssen im Rahmen einer Forschungsarbeit an der Universität Chemnitz Prüfungen und Zulassungen durchgeführt werden. Das kann bis Ende 2020 dauern. Bis dahin soll das Provisorium gute Dienste leisten.              ush