Die Fünf-Kilometer-Läufer vor dem Start.

Ein wenig stürmisch war es, aber ansonsten herrschte gutes Wetter beim “Bergfriedlauf 2019” des “TuS Bergfried Vlatten”. Pünktlich um 14.30 Uhr startete die erste rund 20 Teilnehmer starke Gruppe (Foto oben), um die Fünf-Kilometer-Strecke zu bewältigen. Wenig später begannen die Walker*innen ihre Tour.

Wie der Vorsitzende des Vereins, Heino Müller, sagte, waren die ersten 1,5 Kilometer hart: Die Route führte immer bergan hoch zu Windrädern. Von da an ging es bergab zurück ins Dorf. Eine Stunde später, um 16.30 Uhr, waren auch die 10-Kilometer-Läufer an der Reihe.

Nach der Rückkehr  aller Sportler stand “Hüttenzauber” auf dem Programm: Bei Glühwein, Kakao und Leckerem vom Grill ließen es sich alle am Kaminfeuer gut gehen. Zum guten Glück endete der Tag mit einem Advents-Schockturnier.

Der Vorsitzende des “TuS Bergfried Vlatten”, Heino Müller, erläuterte den Walker*innen am Start die Streckenführung und wünschte viel Erfolg.