Ralf Winterhoff will aus Vlatten ein Festival-Dorf machen: Für die nächsten Monate plant er Piraten-Feste, Open-Air-Theater und eine Hofweihnacht – Es werden noch Mitstreiter gesucht

Dieser Vierkanthof kann sich sehen lassen: Gelbbraune Klinker, ein hoher Schmuckgiebel und runde Fensterbögen erzählen vom bäuerlichen Selbstbewusstsein vergangener Zeiten. Heutzutage führt der Weg durchs Hoftor direkt ins Freibeuterleben: An ganz besonderen Tagen zu ganz besonderen Stunden zählen Piratenjacken, Lederkorsetts, Kopftücher und Pumphosen zur Kleiderordnung. Schilde, Tattoos und Schwerter zieren den Mann, ein Totenkopf schmückt lockiges Haar, fetzige Folk-Musik berauscht die Sinne, Abenteuer liegt in der Luft und in einer schummrigen Spelunke schwappt Starkbier und Rum in die Gläser, genau wie bei den „Pirates of the caribian“.

Mitten in Vlatten hat sich Ralf Winterhoff (54) seinen Fluchtweg aus dem Alltag geschaffen.  In dem alten Gemäuer an der Bachstraße 1 bereitet er Festivals und Events vor, die in Zülpich, Heimbach und im Vlattener Burgpark bereits realisiert worden sind.

Für den 25. bis 28. April kündigt er seine jüngste Idee an: „Das große Piraten-Abenteuer“ für die ganze Familie – auf dem eigenen Hof und in der Jugendhalle: Folk-Bands, Fechtmeister, Zauberer, Puppenspieler und Geschichtenerzähler sind angekündigt. Piratenlager, Actionshows und ein Markt sollen für Stimmung sorgen, und auch die Kinder haben ihren Spaß – beim Fechtkurs mit dem Holzschwert.

Geplant war all das nicht von langer Hand: Winterhoff ist 2014 nur deshalb von Horrem nach Vlatten gezogen, um „Platz für meine Pferde zu haben. Unterm Strich hat mich dann der Charme dieses alten Hauses verführt“, sagt er. Und da ihn schon von Jugend an die „Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson begeistert hat, wollte er gemeinsam mit einer Theatergruppe die Frage beantwortet wissen: Wie ist Käpt‘n Flint eigentlich zu seinem Schatz gekommen? „Wir haben neun Stücke geschrieben, die um dieses Rätsel kreisen“, sagt Winterhoff. „Drei davon würden wir gerne hier in „Port Vlatten“ aufführen, beim „Pirates Action-Theater“ vom 27. Bis 29. September und vom 3. bis 6. Oktober 2024.“

Eine Wiese hinter dem Hof wird dafür in die „kleinste Freilichtbühne Deutschlands“ verwandelt. 30 Schauspieler, Kaskadeure und Stuntmen sollen die Szene bevölkern. Es knallt und pufft mit Pyrotechnik und Schwarzpulver. „Am schönsten wäre es, wenn sich ganz Vlatten dafür begeistern könnte,“ sagt er.

Winterhoff selbst steht immer im Mittelpunkt: Stämmig und kräftig wie er ist, hat er als Käpt‘n Flint schon eine Xantener Freilichtbühne gerockt und den letzten Sommer auf der Bühne von Grevesmühlen verbracht. Für diese Jobs und für seine Festivalpläne lässt er seinen sicheren Beruf als Betriebswirt ruhen und sucht im In- und Ausland nach Fachkräften: „Ich konnte Stuntmen, Musiker, Schauspieler, Kleinkünstler und einen Pyrotechniker für unsere Produktionen begeistern“, sagt er. „Viele sind eigentlich unbezahlbar, haben aber trotzdem mitgemacht.“

Nicht all seine Ideen haben mit Piraten zu tun, aber oft mit Literatur: Auf der Heimbacher Burg lud er 2022 zu einer „Charles-Dickens-Weihnacht“ ein. Doch die Auflagen und Einschränkungen der Corona-Zeit und andere Widrigkeiten machten ihm zu schaffen. Auch „Romantika – Eine Zeitreise durch verschiedene Epochen“ im Heimbacher Kurpark brachte nicht den großen Erfolg.

Von solchen Rückschlägen will sich Winterhoff nicht entmutigen lassen. Er startet noch einmal durch und hat dafür den „Pirates-Action-Theater e.V.“  gegründet, einen Verein, der nun zum dörflichen Vereinskartell zählt. „Wir suchen weitere Mitglieder und Leute, die gerne auf und hinter der Bühne aktiv sein wollen. Kommt und meldet euch“, sagt er.

Sein Angebot ist vielfältig. Wer partout nichts mit Piraten anfangen kann, begeistert sich vielleicht für die Idee einer „Romantischen Hofweihnacht – Zu Gast bei Charles Dickens“. Am 3. Und 4. Adventwochenende soll sie Winterhoffs malerischen Vierkanthof in Vlatten illuminieren. Wer möchte, kann dann auch dem Erzähler lauschen, der die berühmte „Weihnachtsgeschichte“ von Dickens zum Besten geben wird. Und das ist heute schon sicher: Dieses Märchen geht gut aus.

Wer im „Pirates-Action-Theater e.V.“ mitmachen möchte, kann sich an folgende Adresse wenden: Cutlass Taverne Vlatten, z.H. Herrn Ralf Winterhoff, Bachstraße 1, 52396 Heimbach-Vlatten, info@winterhoffs.com                                            ush

Fotos: Elke Reinders/ Winterhoff-Entertainment