Vorstand des Bürgervereins neu gewählt

Bei der Jahreshauptversammlung des Vlattener Bürgervereins standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung: Kurt Krüttgen (zweiter von links), der den Verein vor 27 Jahren gegründet hat, und seitdem als Vorsitzender tätig ist, wurde erneut gewählt. Auch Oliver von Gagern (links) ist als Stellvertreter im Amt bestätigt worden, ebenso Schriftführerin Anja Krudwig (rechts). Neu im Vorstand ist Kassiererin Franziska Koch. Die Kassenlage des Vereins ist erfreulich, wie auch Kassenprüfer Wilhelm Josef Schäfer bestätigen konnte. Zu neuen Kassenprüfern wurden Erich Reuter und Cornelia Kowalla gewählt.

In seinem Rückblick auf 2021 erinnerte Kurt Krüttgen an den Erfolg im Landeswettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft”, der Vlatten den Titel “Golddorf” eingebracht hat. Darüber hinaus hat der Bürgerverein einige Arbeit im Dorf geleistet:

  • Auf der Hostert und an der Bachstraße wurden im Rahmen der Initiative “Na-tür-lich-Dorf” Wildstauden gepflanzt.
  • An der Kirche und am Parkplatz setzten ehrenamtliche Helfer Blutbuchen- und Rotdornbaum-Ableger.
  • In den letzten Wochen ist die Schutzhütte der Vlattener Bushaltestelle ans Hochsteiner Kreuz verlegt worden.
  • Auch der stimmungsvolle Weihnachtsbaum vor der Kapelle ist eine Idee des Vereins.

In den nächsten Monaten werden weitere Maßnahmen an der Friedhofsmauer realisiert, die mit Geländer, Rampe und Lampen bestückt werden soll. Schon am kommenden Dienstag wird in Zusammenarbeit mit der Biostation am Sportplatz ein Bienenhotel errichtet. Zahlreiche Kinder sind zur Mitarbeit eingeladen.

Zudem hofft der Bürgerverein auf die Realisierung eines Leader-Projekts und damit auf Zuschüsse für eine Seilbahn und einen Crosstrainer auf dem Spielplatz. “Der Antrag ist gestellt”, sagt Kurt Krüttgen, “wir warten auf den Bewilligungsbescheid und hoffen, dass alles schnell über die Bühne geht. Vielleicht ist es dann möglich, auch noch eine größere Schaukel zu errichten.”     ush